Ich mach mir so meine Gedanken

15.02.2019

Nachdem nun etwas mehr als ein Monat vergangen ist, seitdem ich aus Rumänien zurückgekehrt bin, regen sich in mir Gedanken, die eben diesen zeitlichen Abstand voraussetzen. Ich werde hier an dieser Stelle versuchen, verschiedene Aspekte dieses Projektes zu reflektieren, auch in Form einer zumindest Zwischen-Bilanz in Hinblick auf das, was in einem derartigen Kontext funktionieren kann und was nicht, denn, trotz meines spontanen positiv-konstruktiven Zuganges stellen sich mir einige Dinge zunehmend als problematisch, schwierig, manches vielleicht auch als unmöglich heraus.

Zuerst möchte ich hier die äußerst beschränkte Lernfähigkeit mancher der betroffenen Personen ansprechen, ich meine hier nicht einmal Lernunwilligkeit, sondern ich selbst habe wiederum lernen müssen, zu verstehen, dass es jemandem, der zwar lernen will aber niemals gelernt hat zu lernen… viel kommt dabei nicht raus und das ist frustrierend, wenn man Stunden und Tage damit verbracht hat, jemandem etwas zu erklären, aufgrund dessen Vereinbarungen trifft und nichts davon eingehalten wird…