Cornel-Gratiela-Results

JEGLICHE UNTERSTÜTZUNG DIESBEZÜGLICH IST ERBETEN!

Ich möchte Maria Janesch, die mich im 2. Teil meiner Reise begleitete, vorstellen (Vorgeschichte siehe unten „Meine Ahnenforschung und deren Folgen“)

Mariaaaa….
Gratiela, Freundin, Maria, Ohr von Klaus

Maria organisierte sofort nach ihrer Rückkehr nach Kärnten eine Spendensammlung im Rahmen ihrer Familie und ihres Freundeskreises. Das Ergebnis: 1.320€ innerhalb weniger Tage. Zu erwähnen ist hier, dass ein Spender, selbst gerade Vater geworden, 1.000€ spendete. Ihm und allen anderen Menschen danke ich herzlich für ihre Unterstützung!!!

Was passiert mit dem Geld?

1.000€ sind notwendig, um Gratielas unvermeidliche Kaiserschnitt -Operation zu bezahlen. In diesem Betrag sind die unumgänglichen Korruptionskosten, um eine anständige ärztliche Behandlung zu erhalten, bereits inbegriffen. Der Restbetrag dient zur Finanzierung der laufenden Kosten für den Februar. Die Lebenskosten für den Januar habe ich als Privatperson mit 250€ finanziert, damit Cornel nicht nach Wien fahren musste, um Zeitungen zu verkaufen sondern bei seiner schwangeren Frau bleiben konnte.

 

Mein Ziel ist es, für Cornel (der jung, kräftig, motiviert und verlässlich ist !!!) einen adäquaten Job in Österreich zu finden (er ist Universal-Bauarbeiter, kennt sich mit Holz und Pferden aus), der es der Familie ermöglicht, menschenwürdig zu leben.

JEGLICHE UNTERSTÜTZUNG DIESBEZÜGLICH IST ERBETEN!