Ein Scheisshäusl bleibt ein Scheisshäusl, auch wenn es im Walde stehet

Es war einmal ein Provinz-Politiker im eher niedereren Österreich, zuständig für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge. Er machte in vorbildhaftem Sein und rechtem Handeln seinem Namen, für den er naturgemäß nicht verantwortlich war, alle Ehre. Nomen est Omen. So wurde sein, ohne sein eigenes Zutun, ererbter Name durch seine  Existenz im Nachhinein eindrucksvoll gerechtfertigt, bestätigt und mit Ehre überhäuft durch seine glanzvollen Siege über jene, die seiner Obhut anvertraut wurden, den Schwächsten der Schwachen.  Ein wahrer Superheld, ein teutonischer Recke, furchtlos, kampferprobt, wacker bis zum Gehtnichtmehr. Uns wenn er nicht gestorben ist…

Über Klaus Karlbauer

Composer, Director, Producer, Performing Artist
Dieser Beitrag wurde unter Fool's Island Project veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s